Vom Büro aufs Brett

Tag ein, Tag aus verlebt der Großteil der Menschheit ihr berufliches Dasein in 4 Wänden. Bist du auch einer von der Sorte? In der Mitte 2020 brauchte ich die Abwechslung. Mit Antje, einer „besten“ Freundin ging es dann zum „Surfen“ nach Dabitz. Unser Lehrer von WaterCentral, sein Name Eric, war eine Überraschung und das Gegenteil zugleich vom typischen Stereotypen WassersportLehrer.
Ein netter Genosse, welcher sich mit Ruhe und Musik auskannte. In einer Woche standen wir auf einem Kitebrett was für uns die Welt bedeutete. Für Antje war es wohl mehr die Atmosphäre und bei mir wuchs die Sucht über das Wasser zu laufen.

Nach nur wenigen Monaten und doch vielen Tagen im Büro, entschloss ich mich nach El Gouna zu gehen und der Reisetruppe von WaterCentral zu folgen. Ich bekam gerade Einfach nicht genug davon und wiederholte mein arabisches Abenteuer in Verbindung mit meiner neuen Lieblingssportart Kitesurfen im März 2021.

Es war um mich geschehen. Das Material meines Lehrers hat es mir angetan. Ich kaufte mir meine erste „Range“ von Kites. So bezeichneten meine Lehrer ihre Bandbreite an Größen und Formen von Kites.

Ich machte mir plötzlich Gedanken wie ich das Lernen von Kitesurfen immer weiter ausbauen könnte und zugleich meinen Job erledige. Wie soll sowas gehen?
Danke Corona! Du gabst mir die Antwort.

Homeoffice war in aller Munde. Auch in meinem, als ich mich mit meiner Idee meinem Chef vorstellte. „Na, klar. Super Idee!“ meinte er freundlich.

So kam es dass ich von Juli-September 2021 Wassersportassistent für Kitesurfen und SUP wurde und sogar mit meinen Einfällen und den Laden WaterCentral ein wenig zurück geben konnte.

In den Windpausen konnte ich meinen Projekten nachgehen und mein Leben somit an meine neue Liebe anpassen.

Nach 2 weiteren Reisen, wie Kapverden und Barbados wusste ich, dass es einen weiteren Schritt braucht um mit meiner Freizeit nicht nur meinen Traum zu leben, sondern die Weichen zu stellen den Traum aller zu leben…

Ich verdiene Geld wofür andere Ihr verdientes Geld her geben. Irrsinn?

Durch meine Erfahrungen und die professionelle Begleitung im Wassersport durch WaterCentral finalisiere ich im März 2022 meinen Lehrerschein im Kitesurfen. Ich kehre mal wieder nach El Gouna zurück.

Ich bin nach nur 1,5 Jahren im Team eines offiziellen VDWS-Wassersportcenters und verbringe meine Zeit so wie ich sie verbringen möchte. Ohne äußere Einflüsse, ohne hektischen Trubel.
Ich arbeite mit Menschen die Urlaub machen, die Spaß am Neuen haben. Kitesurfen lernen war der Schritt, doch am Ende ist es viel mehr als das. Ich fand meinen besonderen Ort und neue Freunde.

Danke WaterCentral, Danke Hafen Dabitz.
Schön, dass ich Dabitz!

 


© Water-Central.com